Was zeichnet uns aus?

HFT-Behandlung

FÜR FRAUEN MIT KINDERWUNSCH, UNTERLEIBSBESCHWERDEN, HORMONSCHWANKUNGEN ,...

 

HFT- Hemp- Fertility- Treatment 

Natürliche Empfängnis – sanft und ganzheitlich.

Eine spezielle Fruchtbarkeitsmassage unter Verwendung hochwertiger Hanfölprodukte.


Bei vielen Paaren ist der Wunsch nach einem Baby groß, doch es will einfach nicht klappen. Die Gründe dafür sind vielfältig, der Druck, der sich bei Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch aufbaut, ist oft sehr belastend. 

HFT kann auf sanfte Art den Weg zur Empfängnis ebnen. 

Die Fruchtbarkeitsmassage wurde ursprünglich von der britischen Gynäkologin Gowri Motha entwickelt und in den 90er-Jahren von der Kinderwunschtherapeutin Birgit Zart nach Deutschland gebracht. Sie führt ganzheitlich zu Wohlbefinden, fördert das weibliche Selbstbewusstsein, hilft dem Körper, seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren, reguliert den Hormonhaushalt, entgiftet und stärkt die Fortpflanzungsorgane. 

Kombiniert mit den hochwertigen THC-freien Produkten werden Verspannungen sanft gelöst, die Durchblutung von Haut und Muskulatur wird angeregt. Der gesamte Rücken-und Bauchbereich wird mit wertvollen Cannabinoiden und hochwertigen ätherischen Ölen versorgt.

Für die HFT Anwendung verwende ich die Cannabis Produkte der Firma Kannaway, welche für ihre 100%ige Reinheit bekannt sind.

Durch den umrahmenden Einsatz von Klangschalen und sanfter Musik wird jeder Termin zu einem genussvollen Erlebnis.

 

Die HFT- Anwendung hat folgendes Ziel:

  • Stärkung des Immunsystems
  • Tiefenentspannung im Bauchbereich
  • Abtransport von Schlacken über das Lymphsystem
  • Stimulierung des Lymphsystems, Niere, Leber und Schilddrüse, um die Funktion zu normalisieren bzw. Fehlfunktionen auszugleichen.

 


Hemp-Fertility-Treatment kann auch das Allgemeinbefinden verbessern und verschiedene Beschwerden lindern:

  • Allgemeine Bauch- und Menstruationsbeschwerden (Endometriose). Die leichte Massage entspannt den Körper und löst Verkrampfungen, Bauch- und Unterleibsschmerzen lassen sich durch Entspannung lindern, denn ein gelöster Körper kann wieder auf seine eigenen Heilmechanismen zurückgreifen.
  • Unregelmäßiger Zyklus/ unregelmäßige Blutungen. Eine regelmäßige Anwendung kann einen unregelmäßigen Zyklus lang- und mittelfristig wieder einpendeln. Da die Anwendung regulierende Eigenschaften hat, kann sie auch Schwankungen der Monatsblutung ausbalancieren.
  • Hormonschwankungen/ Wechselbeschwerden
  • Begleitung und Unterstützung bei IVF oder ICSI
  • Unerfüllter Kinderwunsch. Die Anwendung reguliert den Hormonhaushalt und hilft zusätzlich beim Loslassen und Entspannen. Das gezielte Arbeiten an Gebärmutter und Eileitern stärkt die Fortpflanzungsorgane und löst Verschließungen der Eileiter. Bei Kinderwunsch wird empfohlen, HFT in einem wöchentlichen Abstand sechs bis zehn Mal hintereinander anzuwenden.
  • Spermiogramm des männlichen Partners. Auch das Spermiogramm der Männer unterliegt starken Schwankungen. Verschiedene Infekte sowie Stress und Sorgen beeinflussen die Qualität der Spermien. Auch hier kann eine langfristige und regelmäßige Anwendung hilfreich sein.
  • Revitalisierend nach Geburt oder Fehlgeburt.


Dauer:

Ideal sind mindestens 6 Termine im Abstand von je 1-2 Wochen zwischen den Anwendungen. Beim ersten Termin wird ein ausführliches Erstgespräch geführt und besprochen, welche Maßnahmen sinnvoll und nötig sind.

 

Kosten:

Ausführliches Erstgespräch inkl. HFT- Anwendung: EUR 120

HFT- Anwendung: 
Dauer 90 Minuten. Euro 95 ( incl. Hanfprodukte) pro Termin

Fragen und Terminwünsche bitte an >> info@ebners.net << richten oder melde dich >> per Telefon <<

Ätherische Öle

Wie können Sie die Fruchtbarkeit mit ätherischen Ölen steigern?

 

Beim herkömmlichen medizinischen Weg werden üblicherweise mit Hilfe einer Hormontherapie die Chancen auf eine gesunde Schwangerschaft erhöht. Hormontherapien haben jedoch einige Nebenwirkungen und so kann man auch alternative und natürliche Methoden zur Steigerung der Fruchtbarkeit anwenden, wie z. B. den Einsatz von ätherischen Ölen. Ätherische Öle können – gezielt ausgewählt – auf den Hormonhaushalt regulierend wirken, und so eine gewünschte Schwangerschaft fördern.

Über den Riechnerv und über die Haut gelangen die ätherischen Öle blitzschnell in unser Gehirn und zwar ins limbische System. Vom limbischen System führt eine direkte Verbindung zum Hypothalamus. Dieser steuert unsere Gefühle und Emotionen und regelt alle Abläufe des vegetativen Nervensystems, wie etwa unsere Atmung, unseren Kreislauf, die Verdauung und Temperaturregulierung. Im Hypothalamus sitzt außerdem die Hormon-Kommandozentrale unseres Körpers, was erklärt, warum ätherische Öle auch eine so große hormonausgleichende oder -anregende Wirkung besitzen.

 

Ätherische Öle und ihre Wirkung:

Es gibt verschiedene Öle, die man einsetzen kann, um endlich schwanger zu werden. Manche ätherischen Öle wirken sich positiv auf die Fruchtbarkeit des Mannes aus. Andere haben eine ausgleichende Wirkung auf die wichtigsten weiblichen Hormone. Sie erhöhen beispielsweise den für einen funktionierenden Eisprung benötigten Hormonspiegel oder imitieren die Wirkung des Hormons Progesteron. Zusätzlich wirken ätherische Öle stabilisierend auf die Psyche, stimulieren die Libido und senken den Stresslevel, so dass die potentiellen Eltern viel entspannter an das Thema Kinderwunsch herangehen können.

 

5 ätherische Öle, die deine Fruchtbarkeit steigern:

 

Muskatellersalbeiöl

Das ätherische Muskatellersalbeiöl wirkt vor allem auf die weiblichen Sexualhormone. Laut neueren Studien hebt es sowohl den Östrogen- als auch den Progesteronspiegel an und ist somit sehr gut als Mittel zur Fruchtbarkeitssteigerung geeignet.

Seine entkrampfende Wirkung entfaltet sich überdies im seelischen ebenso wie im körperlichen Bereich.

 


Mönchspfefferöl

Das ätherische Öl aus Mönchspfeffer wirkt ähnlich wie das weibliche Sexualhormon Progesteron, das in der zweiten Zyklushälfte vermehrt im Körper gebildet wird. Bei unerfülltem Kinderwunsch wird es sehr erfolgreich eingesetzt, da es die häufigste Ursache dafür – einen Progesteronmangel – ausgleichen kann.

Ylang Ylang-Öl

Das ätherische Ylang Ylang-Öl ist ein starker Frauenduft, der die weiblichen Hormone sanft ausgleicht. Gleichzeitig hat es eine starke Wirkung auf unsere Psyche: Es wirkt entspannend und aphrodisierend und stärkt damit unseren Sexualtrieb. Das dickflüssige Öl öffnet das Herz für das Schöne und die Gefühlswelt. Es wirkt stark ausgleichend, harmonisierend und zentrierend, sodass man es immer dort einsetzten sollte, wo etwas aus dem Gleichgewicht gekommen ist. Am einfachsten gibt man 1-2 Tropfen ätherisches Ylang Ylang-Öl zu einer der beiden oben genannten Mischungen.

 

Geranienölfördert die Fruchtbarkeit von Mann und Frau.

Der Storchenschnabel – wie die Geranie auch genannt wird – wurde schon von Hildegard von Bingen gegen Unfruchtbarkeit eingesetzt. Sein ätherisches Öl harmonisiert die weiblichen und männlichen Hormone, wirkt zudem stimmungsaufhellend und angstlösend.

 

Sandelholzöl – fördert die Fruchtbarkeit des Mannes.

Ätherisches Sandelholzöl wirkt aphrodisierend, beruhigend und stimmungsaufhellend. Ein Stoff im Sandelholzöl ähnelt dem männlichen Hormon Testosteron, weshalb sich dieses Öl zur Behandlung bei Unfruchtbarkeit ausschließlich für den Mann eignet. Es animiert zudem den Körper Melatonin, das Schlafhormon, auszuschütten. Melatonin fördert einen guten, gesunden und erholsamen Schlaf, was sich wiederum positiv auf die Zeugungsfähigkeit auswirken kann.

 

Ich empfehle hochwertige Öle von den Firmen Yang Living und Feeling.

Bei Interesse und für weitere Infos >> kontaktieren Sie mich gerne!

Übersäuerung

Übersäuerung – wichtige Komponente bei Kinderwunsch

 

Wenn sich der eigene Kinderwunsch nicht erfüllt, können viele Faktoren dafür verantwortlich sein. Unter anderem wird auch eine chronische Übersäuerung bei einem oder beiden Partnern von Experten als Hindernis für eine erfolgreiche Befruchtung angesehen. Mit der Umstellung auf eine basische Ernährungsweise und der bewussten Reduzierung von Stressfaktoren kann der Körper wieder ins Gleichgewicht gebracht werden und die Fruchtbarkeit dadurch aktiv gefördert werden.

Was bedeutet ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt?

Chronische Übersäuerungen entstehen vor allem, wenn über lange Zeit zu viele säurebildende Lebensmittel verzehrt werden. Diese sogenannten Säurebildner haben bei der Verarbeitung im Körper die Entstehung von Stoffwechselsäuren zur Folge. Der Körper gleicht den Säureanstieg zwar durch interne Basenspeicher aus – doch bei einer zu großen Menge an säurebildenden Lebensmitteln stößt er dabei schnell an seine Grenzen. Dann kommt es zur Übersäuerung, die auch durch weitere Faktoren wie Stress und regelmäßige Hormoneinnahmen begünstigt wird.

Eine Übersäuerung wirkt nicht nur nachteilig auf den Organismus der Frau – auch von Seiten des Mannes kann sie durch Auswirkungen auf die Spermienqualität für einen unerfüllten Kinderwunsch mitverantwortlich sein. Bei vielen Betroffenen zeigt sich eine chronische Übersäuerung durch Symptome wie Abgeschlagenheit, Konzentrationsschwäche, Kopfschmerzen und Immunschwäche.